Die Liebespaare

„Das ist mein guter Rat, den ich den Frauen gebe: Lasst euch nicht allzu schnell betören. Hütet euch besonders vor den jungen Männern mit ihren hübschen Gesichtern und ihrer glatten Haut. Passt bei der Liebe deshalb auf diese Milchgesichter auf. Sie sind zu flatterhaft und stets auf Trab. Pflückt euch viel lieber reife Früchte, die aber nicht zu sauer, knorrig und erst recht nicht überreif sein dürfen.“

Nach dem Original von Ludovico Ariosto, geschrieben 1505-1516

ALCINA & ASTOLF
sie hext sich jede Menge abgelegte Liebhaber vom Leib

ALCINA & RUGGIERO
sie verzaubert ihn – bis er mit Feenhilfe Lug und Trug erkennt

ANGELICA & ORLANDO
er liebt sie und wird vor Eifersucht zum “Rasenden”

ANGELICA & MEDOR
sie flitterwöchnern und müssen bis nach China fliehen

ANGELICA & RINALDO
erst liebt sie ihn, dann liebt er sie und sie ihn nicht

BRADAMANTE & RUGGIERO
sie lieben sich von Anfang an, dürfen aber erst in der Verlängerung

DORALICE & RODOMONT
sie liebt ihn und vergisst ihn in anderen Armen

DORALICE & MANDRIKARD
gar nicht so ungewöhnlich, dass sie sich in ihren Entführer verliebt

FIAMETTA & ASTOLFO
sie geht einem ihrer Herren eifrig zu seiner Lust zur Hand

FIAMETTA & GIOCONDO
… ebenso vergnüglich gern wie dem anderen

FIAMETTA & GRECO
er liebt sie, zeigt es ihr aber erst zwischen den beiden anderen Herren

FLORDELICE & BRANDIMART
sie lieben sich über seinen tragischen Heldentod hinaus

FLORDESPINA & BRADAMANTE
die eine verliebt sich, aber die andere flieht vor ihr

FLORDESPINA & RICHARDET
er erobert ihre Burg mit einem schönen Märchen

GINEVRA & ARIODANT
er bringt sich beinahe um für sie und sie für ihn

ISABELLA & ZERBIN
sie liebt und lässt sich sogar für ihn hinrichten

DALINDA & POLINESS
sie liebt ihn und wird schamlos ausgenutzt

OLYMPIA & BIREN
sie opfert ihre Familie, er aber nimmt eine Jüngere

OLYMPIA & OBERT
er macht sie schließlich zu seiner Königin

ORIGILLA & GRIFON
er liebt sie, sie hat aber längst einen anderen

ORIGILLA & MARTAN
lieben sich – wie sie behaupten – geschwisterlich

(u.v.a.m.)